Kupfer

Schmelzpunkt: 1356 K, normaler Siedepunkt: 2868 k, molare Masse: 63.546 g/mol

Für flüssiges Kupfer liegen Dichte- Meßwerte in Abhängigkeit von der Temperatur im Bereich vom Schmelzpunkt bis 2000 K vor ( s. C. Cagran, A. Seifter, G. R. Pottlacher: Thermophysical Properties of solid and liquid copper, Schriften Forschungszentrum Jülich, Series Energy Technology, Vol.15, p 763-766, 2000). Die Dichte beim normalen Siedepunkt wurde aus diesen Daten extrapoliert. Damit ergab es sich auch für Kupfer die im Artikel “Flüssige Metalle” vom 12.11.10 abgeleiteten Berechnungsgleichungen anzuwenden, die sich mit Gesetzmäßigkeiten kritischer Phänomene ableiten lassen (s. “Stoffwerte von Flüssigkeiten und realen Gasen- berechnet mit Gesetzmäßigkeiten kritischer Phänomene- ISBN 978-3-00-027253-0).

Die für flüssiges Kupfer bestehenden Volumen- Näherungen und die Einschätzung der Sattdampfvolumina für höhere Temperaturen sind in den nachfolgenden Diagrammen angegeben.

image195

 

image196

 

Die berechnete kritische Temperatur als grobe Näherung beträgt 5800 K.  Bisherige Einschätzungen der kritischen  Temperatur geben Werte zwischen 5400 bis 8000 K  an(s. H. Hess : Critical Data and Vapor Pressures for Aluminium and Copper, Z. Metallkd. 1998).

Comments are closed.